E-Mail-Marketing: Der ultimative Einsteiger-Guide

Letztes Update:
von sanchez.s
E-Mail Marketing

Du hast es geschafft.

Du bist mit einem deiner Artikel unter den ersten 10 Ergebnissen bei Google.

Deine Leser finden endlich zuverlässig und permanent den Weg zu dir und deinem Blog.

Deine Leser finden deine Leser praktisch. Viele lesen sich nicht nur den Artikel durch, sondern stöbern noch in themenverwandten Artikeln und schauen deine Videos an.

Und dann sind deine Leser weg. Sie schließen das Fenster und du siehst sie nie wieder.

Aber du hast dir doch so viel Mühe gegeben. Und die hauen einfach ab, ohne tschüss zu sagen!

Was ist da falsch gelaufen?

Ganz einfach: Du hast deine Leser nicht an dich und deinen Blog gebunden. Du musst dafür sorgen, dass deine Leser zu dir zurückfinden.

Das gute alte E-Mail-Marketing

E-Mails haben als Marketing-Instrument einen schlechten Ruf, weil jeder sofort an nervige SPAM-Mails denkt.

Aber E-Mails mit nützlichem Inhalt und ohne Trash sind sehr effektiv, weil du einen direkten Draht in den Posteingang deines Lesers hast.

Du kannst ihm per Mail Bescheid geben, wenn du einen neuen Blog-Artikel veröffentlicht hast.

Du kannst eine persönliche Beziehung zu deinem Leser aufbauen.

Du kannst dir eine Stamm-Leserschaft aufbauen, die wächst und gedeiht.

E-Mail-Adressen sammeln mit Lead-Magnet

Eine E-Mail-Adresse ist etwas sehr Persönliches. Die meisten behüten sie wie eine Glucke auf ihrem Ei. Geschützt vor Datenkraken und Spammern.

Ich frage: Warum sollten deine Leser dir ihre E-Mail-Adresse geben?

Du entgegnest: Sie erhalten meinen Newsletter mit den neuesten News meiner Website.

Ganz ehrlich: Das klingt ziemlich langweilig. Meine E-Mail-Adresse würdest du nicht bekommen 🙂

Marketer nennen das einen Lead-Magnet. Ein digitales Geschenk, das so anziehend auf den Leser wirkt, dass er seine E-Mail-Adresse gerne hergibt.

Lead Magneten sind:

  • E-Books
  • Whitepaper
  • Checklisten
  • Video-Kurse

Lead Magneten sind exklusiver Content, den du deinem Besucher per Mail schickst. Und zack, hast du seine E-Mail-Adresse!

Einen guten Lead-Magneten kann dein Leser sofort anwenden.

Schickst du ihm einen Gutschein-Code, mit dem er deinen nächsten Online-Kurs kostenlos erwerben kann, der allerdings erst in einem Monat erscheint, hat er dich und deinen Blog längst schon wieder vergessen.

Die Bindung muss sofort passieren. Oder sie passiert gar nicht.

Meine Ideen für Lead-Magneten sind:

  • Fitness-Blogger: eBook mit 10 illustrierten Übungen für Zuhause
  • Food-Blogger: Dein Lieblingsrezept für den Wohlfühl-Sonntag als PDF
  • IT-Blogger: Kostenlose Vollversion einer älteren Software von dir

E-Mail-Marketing-Tool

Du hast ein hammermäßigen Lead-Magnet am Start. Aber wie sammelst du die E-Mail-Adressen nun technisch ein und speicherst sie für die spätere Verwendung ab?

Ich empfehle dir dringend, ein E-Mail-Marketing-Tool zu nutzen. Mit einem solchen Tool regelst du folgende Aufgaben kinderleicht.

An- und Abmeldung

Du erstellst kinderleicht ein Formularfeld für deinen Blog, in dem deine Leser sich für deinen Newsletter anmelden können.

Die E-Mail-Adressen wandern automatisch in eine Verteilerliste in deinem Tool.

Genauso funktioniert es bei der Abmeldung.

Mit jeder Mail, die du verschickst, schickt das Tool einen Abmeldelink mit.

Möchte ein Leser deinen Newsletter abbestellen, klickt er auf den Abmeldelink und wird automatisch aus deiner Verteilerliste abgemeldet.

Gestaltete Massen-Emails

Mit einem Newsletter-Tool verschickst du problemlos E-Mails an viele tausend Empfänger.

Damit wären herkömmliche E-Mail-Provider schnell überfordert.

Außerdem gestaltest du mit einem E-Mail-Marketing-Tool deine E-Mails, fügst Bilder oder Call-To-Action-Buttons ein.

Die meisten E-Mail-Marketing-Tools bieten einen E-Mail-Editor ein, mit dem selbst Design-Graupen (wie ich!) schicke E-Mails designen.

Mein Tipp: Übertreibe es nicht mit dem Design. E-Mails mit zu vielen bunten Bildchen sehen trashig aus und erinnern deine Leser sofort an SPAM.

Automatisierung

Mit einigen E-Mail-Marketing-Tools erstellst du automatisierte E-Mail-Serien.

Abonnieren deine Leser den Newsletter, erhalten sie eine feste Abfolge von E-Mails.

Ausführliche Infos über E-Mail-Automatisierung findest du in einem Extra-Artikel.

Welches E-Mail-Marketing-Tool?

E-Mail-Marketing-Tools gibt es viele. Sie unterscheiden sich in ihren Funktionen allerdings nur geringfügig.

Achte bei der Wahl eines Tools auf folgende Punkte:

Automation

Ist es in der Lage, automatisierte E-Mail-Serien zu verschicken?

Nicht alle Tools können das. Manche haben nur eine sehr abgespeckte Automatisierung. Bei den meisten Tools gibt es diese Funktion erst ab einem Bezahltarif.

Datenschutz

Für meine eigenen Projekte habe ich lange Mailchimp genutzt, ein amerikanisches E-Mail-Marketing-Tool.

In meinem Job musste ich allerdings auf das deutsche Cleverreach ausweichen. Unser Datenschutzbeauftragter hatte Bedenken, weil die Server von Mailchimp in den USA stehen.

Inzwischen nutze ich auch für meine eigenen Projekte Cleverreach.

Sprache

Wie ist dein Englisch?

Arbeite nicht mit einem englischsprachigen Tool, wenn dein Englisch nicht so prickelnd ist.

Du würdest erstmal 10 Jahre brauchen, bis du alle Funktionen verstehst und wärst danach trotzdem immer noch unsicher, ob du alles richtig verstanden hast.

Mittlerweile gibt es genug deutschsprachige Tools, die auch was drauf haben.

Die meisten E-Mail-Marketing-Tools haben kostenfreie Einsteigertarife.

Diese Tarife sind zwar etwas abgespeckt in ihrem Funktionsumfang. Aber du kannst prüfen, ob du mit dem Tool klar kommst.

Noch ein Tipp aus meiner persönlichen Erfahrung: Die meisten Anbieter haben einen ausgezeichneten Kundenservice.

Frag bei einem Problem lieber dort, bevor du 2 Stunden in irgendwelchen Foren nach einer Lösung suchst.

Der Kundenservice löst dein Problem und du kannst dich in der Zwischenzeit mit wichtigeren Dingen beschäftigen.

Fazit

Mit E-Mail-Marketing bindest du deine Leser an dich und deine Website.

Du entlockst deinen Lesern ihre E-Mail-Adressen mit einem Lead-Magneten, einem digitalen Freebie.

Du speicherst E-Mail-Adressen und verschickst E-Mails in Masse mit einem E-Mail-Marketing-Tool. Meine Empfehlung: Cleverreach.

Viel Zeit sparst du dir mit automatisierten E-Mail-Serien. Bei Cleverreach entwickelst du eine automatisierte Serie übrigens – im Gegensatz zu den meisten anderen Tools – bereits im kostenlosen Einsteiger-Tarif.

Für welches Projekt möchtest du E-Mail-Marketing nutzen? Oder benutzt du es schon längst? Wie sind deine Erfahrungen?

Schreibe einen Kommentar unter den Artikel oder eine E-Mail an simon.sanchezreal(at)gmail.com.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Projekten!

Das könnte dich auch interessieren

Eine automatisierte E-Mail-Serie ist eine feste Abfolge von E-Mails, die...
Kennst du das Gefühl, du kommst auf eine Website und...
Viele Unternehmen arbeiten nach dem Motto „Viel hilft viel“. Jeder...

Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review

{{ reviewsTotal }} Reviews

{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ currentUserData.canReviewMessage }}