Warum du HTML-Tags nutzen solltest

Letztes Update:
von sanchez.s
Warum du HTML-Tags nutzen solltest

Ich kann kein HTML. Ich bin weder Programmierer noch Webentwickler, sondern Marketer.

Die häufigsten HTML-Tags einer Website kenne ich trotzdem.

  • Die Überschriften H1 – H6
  • Div, in dem mein Fließtext und meine Bilder geparkt sind
  • Und p für einen Absatz Text.

Ich finde HTML-Tags aus 2 Gründen super nützlich

1. Schriften zentral steuern

Ich steuere mit HTML-Tags Schriften und Schriftfarben zentral aus dem Theme heraus. Ich lege das Design für meine H1-Überschrift im Theme fest und muss nachher einer Überschrift nur noch das H1-Tag zuweisen und alle Design-Änderungen erfolgen automatisch. Ändere ich etwas, werden alle H1-Überschriften auf einmal geändert und das – da kannst du mir glauben – spart dir sehr viel Zeit.

2. SEO

Suchmaschinen lieben HTML-Tags. Der Grund: Suchmaschinen sehen deine Website nur in Einsen und Nullen. Mit HTML-Tags strukturierst du deine Inhalte hierarchisch und hilfst der Suchmaschine, herauszufinden, worum es auf deiner Seite geht und was relevant ist.

Mein Rat: Nutze HTML-Tags. Du wirst sie lieben.

Im nächsten Schritt erstellst du deine ersten Inhalte im Page Builder: Du baust Listings für deine Newsfeeds.

Das könnte dich auch interessieren

WordPress-Plugins erweitern deinen Blog um bestimmte Funktionen – und das...
Du hast dein eigenes Nachrichten-Portal gebaut. Nimm dir jetzt einen...
Deine Besucher starten immer seltener auf der Startseite – auch...
Footer-Seiten erstellen Bevor du deinen Footer entwickelst, sollten zunächst alle...

Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review

{{ reviewsTotal }} Reviews

{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ currentUserData.canReviewMessage }}